Aufgeben oder nicht!?

4 großartige Geschenke, die Du Dir selbst machst, Wenn  Du an Dich Glaubst

Kennst du das Auch? Du fühlst Dich niedergeschmettert, weil anscheinend nichts so funktioniert, wie du es Dir gewünscht hast oder sogar geplant? Es gibt Rückschläge auf Deinem Weg? Genau an Diesem Punkt stand ich gestern. Ich fühlte mich so niedergeschlagen wie lange nicht mehr und alles fühlte sich an, als wäre es unerreichbar: Vollständige Gesundheit, berufliche Möglichkeiten, finanzielle Freiheit.  Es ging so weit, dass ich mich fragte, ob es nicht besser ist, meinen Traum von einer  OnlinePraxis aufzugeben.    

 


Es handelt sich darum, alles zu leben. Wenn mann die Fragen lebt, lebt man  vielleicht allmählich ohne es zu merken eines fernen Tages in die Antwort hineien  (Rainer Maria Rilke)


Doch heute sitze ich hier und schreibe meinen BlogArtikel für Dich, denn mir wurde etwas klar: Aufgeben und NichtAufgeben sind ein und dasselbe - es sind zwei seiten einer Medaillle. 

Wie Du vielleich weißt, bin ich durch eine schwere Erkrankung  im November 2016 noch nicht  zu 100% belastbar und dennoch möchte ich mein Herzensthema so vielen Menschen wie möglich  zugänglich machen.


Durch meine Begrenzungen geht das jedoch nicht so schnell, wie ich es von mir gewohnt bin und gestern packte mich die Wut und die Traurigkeit darüber, dass ich so brutal aus meinem Leben geworfen wurde.  und der Gedanke ans Aufgeben war sehr präsent. Im laufe des Tages , durch Gespräche, Innenschau und viele Tränen wurde mir eines deutlich: aufgeben oder nicht - es spielt keine Rolle, ob ich das eine oder das andere tue- denn es ist eins. Ich bin eins mit mit meiner Vision und diese aufzugeben, würde bedeuten, mich aufzugeben.
Doch der Gedanke ans Aufgeben hatte dennoch seine Berechtigung und hätte ich ihn und die dazugehörigen Gefühle einfach so übergangen, dann wäre ich nicht zu den wichtigen Erkenntnissen gekommen, die ich heute mit Dir teilen möchte und hoffe,  Dich damit  zu inspirieren :  Tatsächlich musste ich etwas aufgeben: meinen Anspruch an mich so viel  und so schnell geben zu können, wie ich es noch vor ein paar Monaten konnte.  Aufgeben musste ich auch mein Denken, dass ich mih als Coach und Therapeutin nicht so anstellen sollte.  Aufgeben durfte ich meine Angst, wenn ich mich mit meinen Zweifeln zeige,  komische Reaktionen zurückkommen. Aufgeben durfte ich mein Hadern mit der Situation und mein Mich -Davon- Runterziehen- Lassen.  Und daraus erwuchs die Erkenntnis: Ich gebe nicht auf!  Ich lasse mir einfach mehr Zeit - mehr Zeit um zu heilen und mehr Zeit, um Stück für Stück in meine Vision von Innerem Frieden für alle hineinzuwachsen .   Ich glaube an mich selbst und meine Kraft etwas zu bewirken durch mein Sein und Tun. Im Schneckentempo zwar, doch stetig.  Und manchmal ruhe ich mich im Häuschen aus, um dann wieder gestärkt hervorzukommen und meinen Weg fortzusetzen.  

Willst Du wissen, welche 4 Geschenke der Glauben an Dich selbst bewirkt? 

- Du wirst spüren, dass eine neue Kraft in Dir entsteht.

- Du wirst eine neue Art des Mitgefühls mit Dir erleben.

- Du wirst Vertrauen in Dich fassen.

- Du wirst dich heil fühlen, selbst wenn noch nicht alles heil ist.

 

 


Vielleicht spürst Du, dass Du auf Deinem Weg der Selbstheilung noch viele Fragen hast? Dich unsicherFühlst mit deiner Art, den Weg zu gehen? 

Sei hezrlich willkommen, mit mir deinen Weg zu  mehr Gesundheit, Innerem Frieden und Selbstermächtigung zu entdecken.



Ich freue mich sehr, von Dir zu hören, was es bei dir bewirkt, wenn Du durch deine Täler hindurchschreitest und wie Du wieder herauskommst.

Herzlich , Deine Claudia

Wegbegleiterin mit Herz und Tiefgang

Kommentar schreiben

Kommentare: 0