Selbstheilung - gibt es das überhaupt?

Selbstheilung -Gibt es das Überhaupt?

Um mich war es die letzten 6 Monate sehr still - das hast Du vielleicht bemerkt. Heute möchte ich dir erzählen, was der Grund dafür war. 

Vor einem halben Jahr wurde ich völlig unerwartet für mich und meine Familie aus unserem aLLTAG GERISSEN - DURCH EINE gELICHGEWICHTSNERVENTZÜNDUNG,  AUSGELÖST DURCH EINEN vIRUS UND GRAVIEREND VERSCHLIMMERT  DURCH EINE aNGEBORENE gEFÄßUMSCHLINGUNG DES nERVS AUF BEIDEN SEITEN WURDE ICH ZUM PFLEGEFALL - NICHTS GING MEHR - MEINE kÖRPERFUNKTIONEN UND VOR ALLEM MEINE fÄHIGKEIT ALLEINE AUF BEIDEN BEINEN ZU STEHEN, MICH SICHER ZU BEWEGEN, MICH ZU WASCHEN, LÄNGER ALS 5 minuten zu sitzen - alles war weg.   Die ersten wochen war nicht klar, was  der Auslöser war - wir fürchteten uns vor Diagnosen wie Gehirntumor oder MS....  Nach einem MRT dann endlich nach 11 Wochen die "Entwarnung" :  "Nur"  eine Gleichgewichtsnerventzündung! 

Ich war  erleichtert -   Und gleichzeitig wusste ich, es spielt keine Rolle, ob es "nur" diese Diagnose ist oder eine noch schwerwiegendere - die Kraft zur Heilung steckt in mir.  So entschied ich mich - trotz eines Streites mit meinem Arzt- den Weg der Heilung ohne Medikament zu gehen - denn tief in mir spürte ich: es geht nicht um die Syptomunterdrückung, und das Medikament hätte  schwere Schädigungen nach sich gezogen, da es lebenslang angesetzt wurde. Ich war sicher: - da passiert mehr  mit mir, das ich noch nicht verstehen kann.

Es waren 6 Monate, die mich tief mit mir in Kontakt brachten . Die eersten 4 Monate verbrachte ich die Meiste Zeit liegend, da  alles um mich herum schwankte und ich tief erschöpft war.   Seltsamerweise hatte ich in dieser Phase keine Widerstände. Ich war einfach nur. So hatte ich viel Zeit, dem Thema Selbstheilung nachzuspüren und zu erfahren: ja, ich  habe diese kraft in mir.  Die Fortschritte sind  Tag für Tag spürbarer für mich und auch sichtbarer für meine Familie geworden . Meine ersten Schritte konnte ich nur  mit Hilfe eines Rollators gehen oder mit Unterstützung meines Mannes.  Er musste mich duschen und anziehen, beim Essen fiel mir das Besteck aus der Hand .... alles was vorher mühelos ging , funktionierte jetzt nicht mehr. Meine Drei Kinder  mussten  sich auf die neue Situation einstellen und auch für Sie begann ein Wachstumsweg. 

 

6 Monate  die alles auf den Kopf stellten.  Natürlich war ich nicht alleine auf diesem Weg der Selbstheilung. Ich hatte von Beginn an  Osteopathische Behandlungen, Meine Heilpraktikerin kam Wöchentlich, um mich mit Vitamin B-spritzen zu versorgen  und unterschiedliche Heilimpulse zu setzen durch FußreflexzonenMassage, Bioresonanztherapie, Ohrakupunktur und auf mich abgestimmte pflanzliche Naturheilpräparate, ich  war bei meinem anthroposophischen Arzt, ich hatte Coaching und spirituelle Begleitung, ich ließ mir ein Yoga-Programm für mich erstellen, ich trainierte auf dem Trampolin meinen Gleichgewichtssinn, ich meditierte und malte, ich klopfte und Heilströmte, löste alte Glaubensmuster und Emotionen auf,  hatte viele Gespräche und wenig Kontakt nach außen. Eine Haushaltshilfe  , durch die Krankenkasse finanziert - kam zu Beginn 20H/Woche - heute sind es noch 5H/Woche. 

Ja, denn ich bin noch nicht ganz "gesund" - aber ich fühle mich heil.  Warum?  Wie kann ich dann von Selbstheilung sprechen?  Wie kann ich von selbstheilung sprechen, obwohl ich doch soviel Hilfe von Außen bekommen habe? 

 

Genau hier möchte ich meine Erkenntnis mit Dir Teilen:

Selbstheilung bedeutet nicht, den Weg alleine zu gehen.

Selbstheilung bedeutet nicht, von jetzt auf Nacher "gesund"  zu sein , wieder zu funktionieren.

Selbstheilung bedeutet nicht, einen einfachen Weg zu gehen.

 

Selbstheilung ist für mich Selbstermächtigung.

Selbsteilung ist für mich Selbstverantwortung.

Selbstheilung ist für mich , meinen eigenen Weg zu entdecken.

Selbstheilung ist für mich, Unterstützung anzunehmen.

Selbstheilung  ist für mich, auf einem inneren und Äußeren Wachstums- und VeränderungsPfad zu sein.

Selbstheilung bedeutet an mich zu glauben.

Selbstheilung bedeutet sich selbst Zeit zu geben.

Selbstheilung bedeuet gütig und Mitfühlend mit sich selbst zu sein.

Selbstheilung ist Kein Wunder, sondern eine bewusste Entscheidung.

Selbstheilung ist eine Öffnung für das Universum  - das Göttliche.

 

Wie dieser Weg aussieht ist für jeden unterschiedlich.  Es gibt jedoch einen WEg - Auch für DiCh!

in den nächsten Wochen und Monaten möchte ich mit Dir auf eine Reise der Selbstheilung gehen. Du wirst immer wieder Anregungen für Deinen Selbtheilungsweg hier auf dem Blog finden. Wenn Du  spürst, dass auch Du  Unterstützung  brauchst und möchtest , dann Lade  ich Dich herzlich ein:  Melde Dich für ein kostenloses 20 Minuten Kennenlerncoaching bei Mir und SEi sicher: So beginnt Der Weg zu Deiner Selbstheilung und zu einem neuen Leben.

 Ich freue mich auf Dich.  

Schreibe mir  auch gerne, was Deine Gedanken zum Thema Selbstheilung sind.

 

Claudia  Hirrle

Wegbegleiterin mit Herz und Tiefgang


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bettina T. (Dienstag, 23 Mai 2017 18:45)

    Ich hatte neulich eine Sitzung zur Selbstheilung bei Claudia, eigentlich bin ich was solche sachen Angeht eher skeptisch, aber ich dachte da ich seit Tagen einen sehr schlimmen und nervenden Husten hatte, ich probiere es einmal. Meine tief sitzende Emotion war ablehnung. Die Reaktion meines Körpers hat mich selbst überrascht, Ich hatte das Gefühl ein Band das um meine Brust lag wurde aufgelöst, ich bin dann wirklich in Tränen ausgebrochen, was mir eher selten vor anderen Menschen Passiert. Ich habe mich den ganzen Tag befreit gefühlt. Die Emotion war so heftig, das ich mich an meine Anderen körperlichen Symptome gar nicht getraut hatte. war auch sehr erschöpft danach. Danke für die Erfahrung. Den Husten bin ich leider noch nicht ganz los, aber auf jeden Fall auf einem guten weg. ich werde es wieder probieren. Danke Claudia